POliToGO.de Blog - POlitoGO.de

BLOG
POlitoGO.de
POlitoGO.de
BLOG
Direkt zum Seiteninhalt

Geheimprojekt Impfventilatoren

POlitoGO.de
Veröffentlicht von in Umwelt · 16 Mai 2020
Tags: Politogo
Es klingt unglaublich. Ist aber wahr: In einem streng abgeschirmten Waldgebiet im Nordosten von Baden-Württemberg wurde im vergangenen Jahr ein Windpark errichtet, der nicht wie üblich der Stromerzeugung dient. Vielmehr sollen die Windmühlen Aerosole, das sind kleinste Wassertröpfen, über Dutzende, wenn nicht sogar hunderte von Kilometern weit verbreiten. Die Windräder fungieren dabei als Riesenventilatoren.

Geheime Unterlagen, die dem Autor zugespielt wurden, beweisen nun, dass dies nicht der Beregnung und Bewässerung der angeblich durch den Klimawandel ausgetrockneten Natur dient. Vielmehr sollen über tausende Düsen in den riesigen Rotoren bestimmte Stoffe, wie Chemikalien und Pharmazeutika, flächendeckend versprüht werden. Über die natürliche Windverbreitung sollen diese Stoffe dann alle Städte und Siedlungen erreichen, und von allen Bürgerinnen und Bürgern inhaliert beziehungsweise eingeatmet werden. Die Anlagen sollen die Versprühung von chemischen Stoffen aus Flugzeugen (Chemtrails) ergänzen, und somit eine totale Beeimpfung der deutschen Bevölkerung ermöglichen und garantieren.

Wie sich aus den Dokumenten ergibt, basiert die Technik auf einer Idee des Microssoft-Gründers Bill Gates, der bekanntlich der gesamten Menschheit seine Impfprogramme aufzwingen will. Laut Gesellschafterbvertrag besitzt die Gates-Stiftung die Mehrheit an der Betreibergesellschaft "Aerosol-Impfpark Baden-Württemberg GmbH" (AIP-BW). Weitere Anteilseigner sind die "BRD AG", die durch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (beide CDU) vertreten ist. Aufgrund der Namenswahl ist anzunehmen, dass von dem Impfpark aus Impfstoffe gegen das Corona-Virus weiträumig an tausenden ahnungslosen Probanden getestet werden soll. Unklar ist, ob bereits mit den Test begonnen wurde. Sicher ist, dass die Versuchsreihen vom bundeseigenen Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin begleitet und ausgewertet werden.

Offenbar sickerten in der vergangenen Woche schon erste Informationen über den geheimen Aerosol-Park in die Öffentlichkeit durch. Fotografien und Zeichnungen wurden am vergangenen Samstag auch dem unabhängigen Youtube-Kanal KenFM zugespielt. Dem Betreiber Ken Jebsen, der als Starredner auf der Stuttgarter Massendemonstration gegen Grundrechtseinschränkungen auftrat, blieb allerdings keine Zeit mehr, die Kundgebungsteilnehmer vor schädlicher Impftstoffeinatmung zu warnen. "Ich wollte keine Panik erzeugen, und mich auch selbst schützen", erklärt Jebsen auf Nachfrage, warum er seine Rede nicht von der Bühne, sondern versteckt unter einer Decke hielt. Nach der Rede verließ er das Veranstaltungsgelände umgehend und mit Atemschutzmaske. "Ich rate jedem dazu, Schutzmaske oder wenigstens einen Nasen-Mund-Schutz zu tragen", empfiehlt er.

Screenshot: kontextwochenzeitung.de
Was viele Leute zusätzlich empören wird: Für die Erbauer und Betreiber von Windparks ergibt sich mit den Aerosol-Windrädern ein neues Geschäftsmodell, nachdem die Windenergie wegen gesundheitsschädlichem Infraschall und brutaler Vögelschredderei durch die CDU-Bundesregierung zuletzt richtigerweise massiv ausgebremst wurde.  

Allerdings sind die Investitionen in die Aerosol-Windräder wesentlich höher, da diese auf einem riesigen Wassertank stehen, wie die Bilder verdeutlichen und woran Aerosol-Windräder leicht zu erkennen sind. Dass Windräder nicht nur der Stromerzeugung dienen könnte, hatte bereits im vergangenen Jahr die > "BILD"-Zeitung vermutet.

Unklar ist, ob die Sprühräder von Bill Gates auch dazu benutzt wurden, das Corona-Virus in Süddeutschland großflächig zu verbreiten. Das müssen erst weitere Recherchen zeigen ....  

Hinweis



19 Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 1193.5/5
1 2
Sylvia Abele-Vogler
2020-05-30 06:14:44
Ich glaube nicht, dass das eine Satire ist. Bitte prüft das nochmal ganz genau. Möglicherweise dient der Hinweis nur der Vermeidung einer Zensur sonst hätte der Autor das wohl nicht veröffentlichen können. Es wäre schön, wenn der Autor dieses Artikels sich dazu äußern könnte und dazu auch noch den Mut aufbringt entsprechende Quellen zu liefern.

Es ist wirklich schwer in diesem Infokrieg die Essenz der Wahrheit herauszufiltern. Wenn dieser Hinweis mit der "Satire" nicht da stehen würde, wäre höchstwahrscheinlich der Artikel längst gelöscht worden. Es gibt ja auch Bücher, die als "Roman" bezeichnet werden, weil sie als "Sachbuch" niemals veröffentlicht werden dürften oder weil der Autor seines Lebens nicht mehr sicher wäre. Und es gibt Spielfilme, die uns die Wahrheit zeigen, die wir aber meistens nicht erkennen. Das ist unfair, aber die Dunklen sind verpflichtet, uns die Wahrheit, in welcher Form auch immer, irgendwie mitzuteilen, denn nur dann ist es ihnen erlaubt, diese bösartigen Dinge umzusetzen. Ich denke, so oder so ähnlich ist auch der Hinweis auf die "Satire" zu verstehen. Ich traue diesem Unrechtssystem ALLES, wirklich jede erdenkliche Bösartigkeit zu, die sich nicht einmal ein Drehbuchautor von Horrorfilmen ausdenken könnte. Deshalb halte ich persönlich diesen Artikel für wahr.

Prüfet ALLES .... und die Wahrheit behaltet!
tztgj
2020-05-29 23:13:22
Idioten Shirt, schämt euch
Pat
2020-05-29 22:47:11
Vielen Dank für diesen „gut recherchierten“ Beitrag. Er entlarvt die ganzen „einfach Weiterverbreiter“ von ungeprüften Themen/Berichten/Aussagen etc.

Leider merken viele gar nicht, wie sie anderen einfach blind folgen ohne selbst etwas zu hinterfragen.
Schoelu
2020-05-29 18:02:10
Vollpappen hoch Politogo. Wer hier auch noch Satire vermutet, also ich habe keinen punkt mit Statiere gefunden.

Dieser verarschender Text hat nur einen einzigen Zweck. Es soll den System-Medien als Quelle für vermeintlich vorhandenen Verschwörungstheorien dienen.
Der Schreibstyl ist auch verdächtig ähnlich wie bei Spiegel und Co, wenn sie jeweils ihre Fake News verbreiten. Wenn das mal kein Zufall ist.
heinrich
2020-05-29 14:59:43
Wieder verbreitet jemand “Fake-news“ unter einem Satierevorwand. Wahrscheinlich in der Annahme andere Menschen, die anders Denken seien zu Dumm, um auf “Hinweis“ zu klicken. Menschen, die Andere absichtlich in die Irre führen wollen, zeigen ihren wahren Charakter.
Wer absichtlich die Gesellschaft spaltet, schadet Ihr und Ihrer Zukunft.
Weißer Hase
2020-05-29 13:56:07
Wo ist hier die Satire ...und bitteschön:
Setzt den Hinweis, dass dieser Artikel 'Satire' ist, doch an den Anfang des Artikels.

Danke und nicht weiter so!
Die Waldfee
2020-05-29 13:40:58
Well done!

Herr Hildmann springt sofort auf die Satire an und entlarvt damit sein vorschnelles Schlucken und Verbreiten von Falschinformationen. Allerdings lernt er dabei mal wieder nichts und verspinnt nun auf Grundlage dieses Artikels schon wieder den nächsten Verschwörungsgarn
:/
T. Ickeroth
2020-05-29 12:26:36
Solche Artikel kotzen mich an. Ihr seit klar GEGEN die Wahrheitsbewegung! Was soll der Müll?
Heinrich Lang
2020-05-29 11:51:05
Grandiose Satirestory !!!
Kommt leider etwa spät... der 1. April ist schon vorbei :(
Aber trotzdem nett, um die Gilde der Verschwörungsjünger und Bill-Gates-Basher mal so richtig aufs Korn zu nehmen !!!
Sven
2020-05-29 11:31:51
Danke, dass ihr die Menschen dazu trainiert Quellen zu hinterfragen. An alle die den Artikel (nicht die Thematik an sich) Ernst nehmen, klickt doch einfach auf die Verlinkung "Hinweis". Ich würde mir wünschen, dass die Redaktion nochmal darüber nachdenkt, ob Satire das nahezu einzige Stilmittel zu sein scheint in der Auseinandersetzung mit kontroversen aber reellen Gedankenströmungen. Die proklamierten "Faktenchecks", die ich als zweites Stilmittel feststellen kann, erzeugen zwar den Eindruck einer seriösen Auseinandersetzung, beinhalten aber ebenfalls die Tendenz zur Unvollständigkeit der Information und spiegeln in meiner Wahrnehmung auch keinesfalls die Bereitschaft wider neutral und ergebnisoffen Informationen zusammenzutragen. Mein Vorschlag wären plattformübergreifend publizierte (ungeschnittene) Streitgespräche auf Augenhöhe (Augstein&Blome) mit einer gleichverteilten Anzahl an Vertretern der jeweiligen Meinung und nicht mit einer 1vs.4-Konstellation (Presseclub, AnneWill oder Maischberger). Aber professionellen Medienarbeiter sollten im besten Fall sogar noch bessere Konzepte einfallen.
Hola
2020-05-29 10:09:31
Wie bereits im Hinweis steht, Satire.
Gut genug versteckt für Atilla Hildmann, der diesen Beitrag in seiner Gruppe geteilt hat. Sauber recherchiert.
Markus
2020-05-29 09:41:37
Nachdem die Flugzeuge in ihren Kondensstreifen keine Sachen mehr versprühen können, müssen jetzt die armen Windräder dran glauben :-) Der Bericht ist auch sauber recherchiert: alles belegt mit ...nichts. Einfach nur unglaublichen Mist geschrieben und verbreitet. Das Internet ist schon cool. Es bietet allen Freaks eine Plattform.
Ralf Sternberg
2020-05-28 22:45:00
Bullshit!!! Wer glaubt so ein Blödsinn. Da kann ich auch gleich in die Bild-Zeitung schauen und das glauben was darin steht!!
peyrolas
2020-05-28 21:35:58
Hallo - Interessant, aber ohne Quellen, ist es fast wertlos. Wieso die Dokumente, die das beweisen sollen nicht hier hochladen?
und ja klar KenFM ist gesteuerte Opposition für mich, das ist ein neuer Hinweis darauf, wenn er Masken propagiert. Ich konnte Ken schon früher ähnlich überführen, wo er NWO-Speach drin hatte. Hatte ihn drauf aufmerksam gemacht und nachgefragt, und schwupps war die Sequenz aus dem Video weg, leider hatte ich das alte nicht gesichert.
Also bitte, lade doch die Dokumente, die das beweisen sollen hoch. Danke . HG
Claudius Kern
2020-05-28 20:31:51
Klingt ja erst mal hoch interessant/brisant! Aaaber: Wir befinden uns mitten in einem "Infokrieg", und dabei werden von Trollen immer "intelligentere" Fallen gestellt, mit der Absicht, "Verschwörungstheoretiker" als dummgläubig zu "entlarven"! Nein, liebe Trolle! Ihr kennt die Ausdrücke "Schlafschafe", Lemminge", "Gutmenschen", "Systemlakaien" etc. Auch diese werden mitunter genauso pauschal Euresgleichen um die Ohren gehauen, wie Ihr das mit "uns" macht, die "wir" eben gerade Dinge hinterfragen und überprüfen - nur aus einer Haltung der souveränen EIGEN-Verantwortung und MÜNDIGKEIT. Erkennt Ihr den Unterschied zwischen "Euch" und "uns"? Es sollte ihn nicht geben - dieses "Euch"! Warum gibt es Menschen, die einfach Befehlen gehorchen bzw. ihr Gewissen für einen Ver-Dienst verkaufen? Warum gibt es das überhaupt??? Und genau DAMIT wird jetzt aufgeräumt! Verlasst euch drauf... Und niemand wird vor den Tribunalen die Ausrede gebrauchen können: "Ich habe mein Gewissen an die Führerin abgegeben.....
1 2

Created by www.djbnet.de
Ohne Moos nix los
Das Blog bedeutet Arbeit
Und die muss unabhängig finanziert werden
BLOG
POlitoGO.de
Zurück zum Seiteninhalt